Stuttgarter Ballett Blog


Hinterlasse einen Kommentar

EMAIL AUS … LONDON (ROBERT ROBINSON)

Grüße aus London!

Robert Robinson, Foto: Carlos Quezada

Robert Robinson, Foto: Carlos Quezada

Ich bin gerade angekommen und habe jetzt eine Probe vor der Vorstellung morgen Abend im London Palladium.

Ich freue mich schon sehr hier aufzutreten, zum 100sten Geburtstag von Dame Vera Lynn, mit einem fantastischen Programm und ich hatte auch schon die Möglichkeit ein paar alte Freunde wiederzusehen. Ich werde morgen ein neues Stück von Marco Goecke tanzen, das er extra für diesen Abend kreiert hat.

Es ist immer ein komisches Gefühl zurück nach England zu kommen, mir kommt es vor als betrete ich das Land als ein Fremder. Aber mir gefallen der geschäftige Lebensstil und das Tempo, das die Stadt einem vorgibt. Es ist ein Ort, der mich zum Nachdenken anregt, obwohl ich das gleichzeitig schwierig finde, wenn um mich herum so viel los ist. Hier merkt man wirklich, wie komfortabel die Lebens- und Arbeitssituation in Stuttgart wirklich ist.

Ich wünsche allen in Stuttgart ein wunderbares Wochenende!

Euer Robert

x

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

EMAIL AUS … LONDON (ELISA BADENES)

Selfie-Time: Elisa Badenes und Cesar Corrales

Selfie-Time: Elisa Badenes und Cesar Corrales

Liebes Stuttgarter Ballett und liebe Freunde zuhause!

Nach der großartigen Wiederaufnahme von Krabat bin ich in den Flieger nach London gestiegen. Ich wurde eingeladen, um hier mit dem English National Ballet Mary Skeapings Giselle zu tanzen. Meine erste Vorstellung war am Mittwoch, die nächste ist am Sonntag und danach bin ich auch schon wieder zurück in Stuttgart für die Premiere von VERFÜHRUNG! :)

Die erste Vorstellung hier in London ist sehr gut gelaufen und ich genieße die Zeit hier, mit den Tänzern und dem Team des ENB und meinem tollen Partner Cesar Corrales. Ich hoffe, euch allen in Stuttgart geht es gut und kann es gar nicht abwarten, bis wir uns wiedersehen!

Viele Küsse aus London,

Elisa


Hinterlasse einen Kommentar

EMAIL AUS … LONDON (CONSTANTINE ALLEN)

Constantine Allen und seine Partnerin beim English National Ballet, Laurretta Summerscales, Foto: privat

Constantine Allen und seine Partnerin beim English National Ballet, Laurretta Summerscales, Foto: privat

Liebe Freunde,

ich bin gerade in London, wo ich mit dem English National Ballet Schwanensee in der Royal Albert Hall tanzen werde. Meine Partnerin Laurretta Summerscales und ich haben am Samstag, 4. Juni unsere erste Vorstellung und wir sind beide etwas aufgeregt, aber freuen uns auch schon sehr darauf, zusammen auf dieser beeindruckenden Bühne aufzutreten.

Seit ich in London bin war jeder Tag hier im Ballettsaal und außerhalb wie ein neues Abenteuer, dank der vielen Leute, die mich hier unglaublich unterstützt haben. Ich freue mich, schon bald mit vielen neuen Erfahrungen und Erkenntnissen nach Stuttgart zurückzukommen. Bis dahin hoffe ich, dass bei euch alle schon gespannt auf die Premiere von Salome blicken und ich wünsche allen zuhause ein großes Toi toi toi!

Alles liebe,

Constantine


2 Kommentare

EMAIL AUS … LONDON (JASON REILLY)

Jason Reilly und Polina Semionova im London Coliseum, Foto: privat

Jason Reilly und Polina Semionova im London Coliseum, Foto: privat

Hi alle zusammen!

Nach unserer Premiere am Freitag bin ich nach London geflogen, wo ich am Sonntag mit Polina Semionova bei einer Gala zu Ehren der Tänzerin Maya Plisetskaya getanzt habe. Die Vorstellung war im London Coliseum und wir haben den Schluss-Pas de deux aus John Crankos Onegin dort getanzt. Jetzt bin ich aber schon wieder auf dem Weg zurück nach Stuttgart, denn am Mittwochabend tanze ich wieder im Schauspielhaus in Hans van Manens Kammerballett und Glen Tetleys Arena.

Wir sehen uns, bis dann!

Jason


Hinterlasse einen Kommentar

EMAIL AUS … LONDON (MARIJN RADEMAKER)

Dan Gillespie Sells, Marijn Rademaker, Edward Watson, Javier de Frutos im Studio

Dan Gillespie Sells, Marijn Rademaker, Edward Watson,
Javier de Frutos im Studio, Foto: privat

Hallo liebe Freunde in Stuttgart!

Ich schreibe euch aus der Kantine des Royal Opera House, wo ich gerade aus dem Training mit dem Royal Ballet komme. Ich arbeite hier in London an meinem Part für die Veranstaltung Men in Motion, die am 30. Januar im Coliseum Premiere hat. Es ist das gleiche Theater, in dem das Stuttgarter Ballett vor Jahren Romeo und Julia getanzt hat. Ich erinnere mich immer noch, wie ich dort Romeo getanzt habe :) Aus Planungs- und Platzgründen probe ich manchmal auch im Sadler’s Wells. Das ist das Theater, wo das Stuttgarter Ballett gerade erst Der Widerspenstigen Zähmung und das Gala-Programm getanzt hat, deshalb habe ich auch hieran sehr schöne Erinnerungen!

Bei Men in Motion werde ich eines meiner Lieblingsstücke, Äffi von Marco Goecke, tanzen und ein neues Pas de deux mit dem Ersten Solisten des Royal Ballet, Edward Watson. Für mich ist es eine große Ehre, mit ihm zu tanzen, denn er ist einer der wirklich großartigsten englischen Tänzer unserer Zeit. Ich bin am 23. Januar hier angekommen, also haben wir wirklich nur eine Woche Zeit, dieses Pas de deux zu lernen! Choreographiert wird es von Javier de Frutos, ein Choreograph, der schon seit Langem in London ist. Er kreiert Ballette und führt hier in London auch Regie bei Musicals. Er hat sogar einen Olivier Award für seine Inszenierung von Cabaret gewonnen. Es ist toll, mit ihm zu arbeiten und obwohl wir nicht sehr viel Zeit haben, macht es viel Spaß und es gibt auch viel zu lachen.

Was noch dazu kommt, ist, dass Dan Gillespie Sells uns bei diesem Stück begleiten und drei Stücke live auf der Bühne singen wird. Er ist der Frontmann der berühmten englischen Pop Band The Feeling. Er ist ein toller Typ und er hat eine Wahnsinns-Stimme, es wird also etwas ganz Besonderes, zu seinem Gesang zu tanzen. Ich finde es toll, hier in London etwas ganz Neues zu kreieren und mit diesen drei wunderbaren Künstlern zusammenzuarbeiten. Ich glaube, es wird ein sehr berührendes Pas de deux. Ich hoffe, ihr alle werdet es irgendwann sehen können!

Alles Gute und (obwohl es hier toll ist) ich kann es gar nicht mehr abwarten bald wieder zurück zu sein!
Euer Marijn